Zitate, Sprüche, Lebensweisheiten von Johann Wolfgang Goethe

Auch auf dieser Seite haben wir für Sie viele schöne und unvergessliche Zitate, Sprüche, Lebensweisheiten von Johann Wolfgang von Goethe gesammelt, die sich sehr gut für Glückwünsche und Grüße zum Geburtstag oder andere Anlässe eignen.


Niemand weiß, wie weit seine Kräfte gehen,
bis er sie versucht hat.

Johann Wolfgang Goethe




Was man in der Jugend wünscht,
hat man im Alter in Fülle.

Johann Wolfgang Goethe

Vieles wünscht sich der Mensch,
und doch bedarf er nur wenig.

Johann Wolfgang Goethe


Aller Anfang ist leicht,
und die letzten Stufen werden am schwersten
und seltensten erstiegen.

Johann Wolfgang Goethe


Der Erzieher muss die Kindheit hören, nicht das Kind.

Johann Wolfgang Goethe


Der Lehrer muss sich bemühen,
anerkannt zu werden,
darauf beruht sein Wirken.

Johann Wolfgang Goethe


Es ist naturgemäß,
dass man mit falschen Worten
das Wahre nicht sagen kann.

Johann Wolfgang Goethe


Jeder Weg zum rechten Zwecke
ist auch recht in jeder Strecke.

Johann Wolfgang Goethe


Lehre tut viel, aber Aufmunterung tut alles.

Johann Wolfgang Goethe


Kein Mensch will etwas werden,
ein jeder will schon etwas sein.

Johann Wolfgang Goethe


Mut und Bescheidenheit sind die unzweideutigsten Tugenden:
denn sie sind von der Art, dass Heuchelei sie nicht nachahmen kann.

Johann Wolfgang Goethe


Wer viel mit Kindern lebt, wird finden,
dass keine äußere Einwirkung auf sie
ohne Gegenwirkung bleibt.

Johann Wolfgang Goethe


Wir behalten von unsern Studien am Ende doch nur das,
was wir praktisch anwenden.

Johann Wolfgang Goethe


Das Gleiche lässt uns in Ruhe,
aber Widerspruch ist es,
der uns produktiv macht.

Johann Wolfgang Goethe


Bin ich darum achtzig Jahre alt geworden,
dass ich immer dasselbe denken soll?
Ich strebe vielmehr täglich etwas anderes,
Neues zu denken, um nicht langweilig zu werden.
Man muss sich immerfort verändern, erneuern, verjüngen ...

Johann Wolfgang Goethe


Dass sich das größte Werk vollende,
genügt ein Geist für tausend Hände.

Johann Wolfgang Goethe


Man sagt, der gäbe zweimal, der schnell gibt;
aber der gibt zehnfach, der zur rechten Zeit gibt.

Johann Wolfgang Goethe


Alles Gescheite ist schon gedacht worden,
man muss nur versuchen,
es noch einmal zu denken.

Johann Wolfgang Goethe


Man sagt immer, die Lebenszeit ist kurz,
allein der Mensch kann viel leisten,
wenn er sie recht zu benützen weiß.

Johann Wolfgang Goethe


Halte immer an der Gegenwart fest.
Jeder Zustand, ja jeder Augenblick
ist von unendlichem Wert,
denn er ist der Repräsentant
einer ganzen Ewigkeit.

Johann Wolfgang Goethe


Was verkürzt die Zeit? Tätigkeit.
Was macht sie unerträglich lang? Müßiggang.

Johann Wolfgang Goethe


Wahrheitsliebe zeigt sich darin,
dass man überall das Gute zu finden und zu schätzen weiß.

Johann Wolfgang Goethe


Blumen sind die schönen Worte und Hieroglyphen der Natur,
mit denen sie uns andeutet, wie lieb sie uns hat.

Johann Wolfgang Goethe


Die Natur hat immer Recht,
und die Fehler und Irrtümer sind die Fehler der Menschen.

Johann Wolfgang Goethe


Wer freudig tut, und sich des Getanen freut,
ist glücklich.

Johann Wolfgang Goethe


Edel sei der Mensch, hilfreich und gut.

Johann Wolfgang Goethe


Wer sichere Schritte tun will,
muss sie langsam tun.

Johann Wolfgang Goethe


Wenn wir die Menschen behandeln, wie sie sind,
so machen wir sie schlechter.
Wenn wir sie dagegen behandeln, als wären sie bereits das,
was sie sein sollen, so bringen wir sie dahin,
wohin sie zu bringen sind.

Johann Wolfgang Goethe


Die größten Schwierigkeiten liegen da,
wo wir sie nicht suchen.

Johann Wolfgang Goethe


Wer das Recht hat und Geduld,
für den kommt auch die Zeit.

Johann Wolfgang Goethe


Der liebt nicht, der die Fehler des Geliebten nicht für Tugenden hält.

Johann Wolfgang Goethe


Man säe nur, man erntet mit der Zeit.

Johann Wolfgang Goethe


Doch bin ich, wie ich bin,
und nimm mich hin!
Willst du Bessre besitzen,
so lass sie dir schnitzen!

Johann Wolfgang Goethe


Die Konsequenz der Natur tröstet schon über
die Inkonsequenz der Menschen.

Johann Wolfgang Goethe


Weiß ich, womit du dich beschäftigst,
so weiß ich, was aus dir werden kann.

Johann Wolfgang Goethe


Toleranz sollte eigentlich nur eine vorübergehende Gesinnung sein;
sie muss zur Anerkennung führen. Dulden heißt beleidigen.

Johann Wolfgang Goethe


Nichts ist drinnen, nichts ist draußen,
denn was innen ist, ist außen.

Johann Wolfgang Goethe


Liegt dir gestern klar und offen, wirst du heute kräftig frei,
kannst auch auf ein Morgen hoffen, das nicht minder glücklich sei.

Johann Wolfgang Goethe


Einerlei, was für einen Begriff man mit Gott verbindet,
wenn man nur göttlich, das heißt, gut handelt.

Johann Wolfgang Goethe


Weil du die Augen offen hast, glaubst du, du siehst.

Johann Wolfgang Goethe


Es bleibt einem jeden immer noch so viel Kraft,
das auszuführen, wovon er überzeugt ist.

Johann Wolfgang Goethe