Eine Hexen - und Gruselparty zum Kindergeburtstag

Eine gut vorbereitete Hexen - und Gruselparty bleibt den Kids noch sehr lange in guter Erinnerung, wobei natürlich eine entsprechende Dekoration dazu gehört!

Mit einfachen Mitteln lassen sich die Partyzimmer schön schaurig umgestalten.
Wir wünschen Ihnen nun viel Spaß mit unseren Anregungen und eine richtig gruselige Party!

Einladungskarten für die Hexen - und Gruselparty

Ein Blatt Papier auf einer Seite mit fettigen Fingerabdrücken, Tintenflecken usw. verzieren und die andere Seite mit der Einladung beschriften. Das Blatt zusammenrollen und mit einer Schnur festbinden.

Dekoration

Damit alles schön schaurig und gruselig ist, sollte der Partyraum weitestgehend abgedunkelt sein!

Als Tischdekoration eignen sich je nach Geschmack alte, verbeulte Töpfe, Kerzenständer... Als Tischdecke kann Zeitungspapier oder eine alte Stoffdecke  verwendet werden.
Oder: Sie nehmen sich eine normale weiße Tischdecke und bemalen diese mit Spinnen, Hexen, Fröschen...

Im Badezimmer wird (sofern machbar) ein "Gruselzimmer" eingerichtet.
Dazu wird etwas Wasser in die Badewanne gefüllt und mit roter Speisefarbe gefärbt. An der Decke und in den Ecken werden künstliche Spinnennetze (mit Tesafilm befestigt) aufgehängt und in das Wasser in der Badewanne werden Plastikspinnen gesetzt. Von der Decke baumeln auch noch Spinnen an Nylonfäden bis in Kopfhöhe der Kinder. In das Waschbecken kommen kalte gekochte Spaghetti als "Gehirn" und in einer Schüssel werden geschälte Trauben hingestellt als "Augäpfel". Besonders Mutige greifen in diese Schüsseln!

Für den Partyraum:
Der muss natürlich besonders schaurig dekoriert werden.
Z.B. mit fiesen Luftballons. Für diese fiesen Luftballonfratzen nehmen Sie einfach Luftballons und zeichnen mit einem schwarzen, wasserfesten Stift möglichst fiese Gesichter drauf.
Aus dem Luftballongesicht können Sie auch ganz einfach eine ganze Figur machen. Setzen Sie den Luftballon auf einen umgedrehten Besenstil und befestigen ihn dort mit Klebeband. Um den Besen hängen Sie ein großes Laken, so dass es wie ein Umhang unter dem Gesicht aussieht. Sie können dem “Fratzenmann” natürlich auch noch Wollreste als wilde Haarpracht aufkleben oder ihm einen Hut aufsetzten.
So ein schauriges Gesicht in der Ecke macht bestimmt mächtig Eindruck.

Leicht lässt sich mit einem Knäuel Wolle hier und da ein Spinnennetz in die Ecken des Partyraumes zaubern. Mit einer dicken Spinne sieht es gleich noch viel echter aus. Mit dünnen Wattefäden kann man auch Spinnweben nachmachen oder die Watte einfach als Staubfäden hier und da im Zimmer verteilen.

Oder wie wäre es, wenn Sie im Türrahmen ein Netz spinnen? Jedes Kind muss dann schon gleich am Anfang durch das Netz hindurch, um in den Partyraum zu kommen. Die Fäden sind natürlich gefährlich und man muss durch das Netz krabbeln, möglichst ohne einen Faden zu berühren.
Ein garantiert gruseliger Empfang für die Gäste.

Gruselige Gerichte

Tipps für das Buffet

Der Trick ist, dass Sie eigentlich völlig normale Speisen, die jedem Kind schmecken, umbenennen. Wie z.B.: Spaghetti sind dann "Bandwürmer in Regenwurmmarinade", Pommes Frites werden zu "gehackten Zauberknollen mit Sud von roten Nacktschnecken", Würstchen werden zu "abgeschnittenen Fingern" usw.

Hier ein paar pfiffige Ideen:

Wie wäre es denn mal mit "abgeschnittenen Fingern", noch richtig blutig ...
Igitt, sagen Sie? Falsch, denn eigentlich schmeckt das rote Zeug wie Tomatenketchup .... Für eine Gruselparty genau das Richtige!

Dafür brauchen Sie:
Mini-Würstchen
Mandelblättchen
Ketchup
Die Würstchen werden an einer Seite etwas "ausgefranzt". Als Fingernagel stecken Sie ein Mandelblatt auf die obere Seite.
Die Fingerchen wirken besonders appetitlich, wenn sie auf einer Platte mit Ketchup angerichtet werden.

Blutpudding:
1 Päckchen Vanillepudding
1 Becher Sahne (steif schlagen)
1 Glas Marmelade: Erdbeer-, Preiselbeer-, Himbeer-, etc. Marmelade (Hauptsache rot)
Den Pudding laut Packung herstellen, die Sahne schlagen und unterheben. Dann die Marmelade dazu und leicht umrühren - fertig ist der schaurig - schöne Nachtisch!

Drachenblut
Roter Frucht - oder Beerensaft wird mit etwas roter Grütze vermischt. Schaut schön gruselig aus!

Krötensaft
Saft aus "Waldmeister - Getränkepulver" mit etwas grüner Grütze anreichern. Der ultimative Zaubertrank!

Ein Haufen Dreck
Diese etwas ausgefallene Süßspeise eignet sich besonders gut für Gruselpartys. Die Zubereitung ist ganz einfach: Sie benötigen: Kekse, Schokoladenpudding und Gummibärchen in Regenwurmform.
Die Kekse zerbröseln und mit den Schokoladenpudding und den Regenwürmern vermischen. Schaut super ekelig aus und schmeckt lecker.

Der Zaubertrank
Bei jedem großen Hexentreffen wird auch gemeinsam ein Zaubertrank zubereitet. Dafür bereiten Sie eine Liste der Zutaten vor, welche die Kinder gemeinsam suchen müssen.
1 Gänseblümchen, etwas Rinde von der Südseite einer Birke (einen Baum auswählen, der auch wirklich in der Nähe ist) ein Spinnweben, eine Kellerassel, usw. Es soll etwas abenteuerlich klingen und vielleicht etwas ekelig sein. Man kann auch noch künstliche Insekten, Spinnen und Kleingetier verstecken und diese suchen lassen. Das könnten dann die Kinder am Schluss des Festes behalten.
Nachdem die Kinder die Zaubertrank-Zutaten abgegeben haben, bringt die Oberhexe aus der Küche den fertigen Zaubertrank.

Extra - Tipp:

Verteilen der Gewinne

Statt nach einem Spiel die Gewinne einfach so zu verteilen, hier eine andere Idee: Die Gewinnleine

Die Gewinne werden an einer Wäscheleine dekorativ aufgehängt und mit Nummern versehen. Die selben Nummern schreiben Sie auf kleine Zettel, welche zusammengerollt in Luftballons gesteckt werden. Die Luftballons werden aufgeblasen und zwischen den Preisen an der Leine befestigt. Der Gewinner sucht sich einen Ballon aus und zerplatzt ihn. Er hat den Preis mit der entsprechenden Nummer gewonnen.
Wir wünschen eine schaurig schöne Gruselparty!

Spiele für die Gruselparty

Lesen Sie auf diesen Seiten schön schaurige Spiele für die Hexen - und Gruselparty.

Ihr Tipp: Sie haben eine tolle Gruselparty gefeiert und wollen unseren Lesern ein paar Tipps dazu geben? Kennen Sie noch lustige Spiele für die Grusel - und Hexenparty oder ein cooles Rezept? Dann schreiben Sie an die Redaktion. Wir freuen uns auf Ihre Ideen!